Nicht dem Körper weniger, sondern der Seele mehr Aufmerksamkeit schenken. R. Schwarz

 

Psychologischer Konsiliardienst

Herzlich Willkommen!

Körperliche Erkrankungen können das psychische Wohlbefinden und die Lebensqualität erheblich beeinflussen. Falls Sie sich aktuell in einer belastenden Situation befinden, z. B. durch die Mitteilung einer Diagnose oder durch die Bewältigung eines Unfalls, unterstützen wir Sie gerne. Vielleicht ist es für Sie auch nicht leicht die Behandlungssituation zu ertragen, da sie eine ungewohnte und schwierige Situation darstellt, und Sie spüren, dass Sie nicht nur an körperliche Grenzen gelangen, auch in diesem Fall steht Ihnen unser Gesprächsangebot zur Verfügung. Leiden Sie an chronischen Schmerzen oder einer chronischen Erkrankung, bieten wir Hilfen und Strategien zur Krankheitsbewältigung und Förderung der Lebensqualität an.

Wir stehen den Stationen des gesamten Klinikums zur individuellen psychologischen /psychotherapeutischen Mitbehandlung von Patienten sowie deren Angehörigen/ Bezugspersonen zur Verfügung. Schwerpunktmäßig sind wir in die Behandlung von Patientinnen und Patienten mit Krebs- und rheumatischen Erkrankungen, mit chronischen (Rücken-)Schmerzen und bei Unfallfolgen eingebunden.

Wir wünschen Ihnen viel Kraft!

Ihre

Dipl.-Psych. Jenny Görsch                              Dipl.-Psych. Martina Ohms

Psychologische Psychotherapeutin                   Psychologische Psychotherapeutin

 


Unsere Arbeit im Überblick

Psychologische Diagnostik und Begleitung sowie psychotherapeutische Interventionen finden in Einzelgesprächen statt. Darüber hinaus werden Gespräche mit Angehörigen/ Bezugspersonen und psychologische Gruppentherapie angeboten.

Leistungsprofil

·       Psychologische Diagnostik

·       Unterstützung bei der Bewältigung von Krankheitsprozessen

·       Supportive Gespräche für Angehörige und Bezugspersonen

·       Emotionale Entlastung und Stabilisierung

·       Vermittlung von Strategien z. B. für den Umgang mit Progredienz- und Rezidivängsten

·       Entspannungsfördernde Techniken (z. B. PMR)

·       Begleitung unheilbar Kranker und Sterbender

·       Psychologische Gruppentherapie

·       Suchtberatung

·        Bahnung weiterführender psychosozialer Angebote und psychotherapeutischer
Behandlungen (z.B. ambulante Psychotherapie, psychosoziale Beratungsstellen, Selbsthilfegrupppen)

Spezielle Angebote

Psychoonkologie

Psychoonkologische Gespräche dienen der emotionalen Entlastung, der Unterstützung bei der Krankheitsbewältigung und der Informationsvermittlung. Das Angebot steht Ihnen sowie Ihren Angehörigen zur Verfügung.

Weitere Informationen zum Herunterladen: Psychoonkologisches Angebot 

Kooperationen bestehen mit den folgenden Organzentren unseres Krankenhauses:

Brustzentrum Dresden

Prostatakarzinomzentrum Dresden-Friedrichstadt

Darmkrebszentrum Dresden-Friedrichstadt

                       

Ambulante Gesprächsgruppe für an Brustkrebs erkrankte Frauen

Diese ambulante Gruppe ist offen für Patientinnen mit der Diagnose Brustkrebs. Themen: Krankheitsverarbeitung, verändertes Körperbild, Umgang mit belastenden Gefühlen z. B. Progredienz- und Rezidivangst, Kontakte zum sozialem Umfeld, Copingstrategien für Beruf und Alltag, Entwicklung von Zukunftsperspektiven. Bei Interesse melden Sie sich bitte bei Frau Dipl.-Psych. Ohms telefonisch oder per E-Mail (s. u.).

Start der nächsten Gesprächsgruppe: 07.11.2012 (insgesamt 6 Termine, einmal im Monat)

 

Psychologische Schmerzbewältigungsgruppe

Diese stationäre Gruppe ist offen für Patientinnen und Patienten mit chronischen Schmerzen unabhängig von ihrer Erkrankung. Es werden psychologische Bewältigungsstrategien für den Umgang mit Schmerzen und den damit verbundenen Einschränkungen vermittelt. Ein wesentliches Ziel dieser Techniken ist es, die Lebensqualität wieder zu verbessern.

Themen: bio-psychosoziales Modell, Einfluß von psychischen Faktoren, kognitive und verhaltensbezogene Strategien wie  z. B. Schmerzwahrnehmung, Aufmerksamkeitsumlenkung, Genußtraining, Entspannungstechniken und geleitete Imaginationen.

Indikationen

zur Unterstützung bei der Krankheitsbewältigung und beim Aufbau von Copingstrategien

z. B. bei

·        Organischen Erkrankungen

·        Psychosomatischen Erkrankungen

·        Psychischen Störungen

·        Chronischen Erkrankungen

·        Veränderungen des Körperbildes

·        Krankheitsunabhängigen Belastungen

·        Unfallfolgen

 

Unsere Mitarbeiterinnen

Frau Dipl.-Psych. J. Görsch

Psychologische Psychotherapeutin (VT)

Psychoonkologin (WPO/DKG)

Tel.:  0351 - 480 1389

 
Frau Dipl.-Psych. M. Ohms

Psychologische Psychotherapeutin (VT)

Psychoonkologin (WPO/DKG)

Tel.: 0351 - 480 1391

Sie können gern auch eine Nachricht auf dem Anrufbeantworter (0351 - 480 1391) hinterlassen.