Wer wir sind


Das Krankenhaus Dresden-Friedrichstadt ist ein Akutkrankenhaus der Schwerpunktversorgung, das sich seit seiner Eröffnung im Jahr 1849 der medizinischen und baulichen Modernisierung unter Wahrung seiner Tradition verpflichtet hat. Das Klinikum umfasst 15 Kliniken mit rund 940 Betten. Über 1 800 engagierte Mitarbeiter versorgen jährlich circa 85 000 Patienten. Basis für die gute Behandlungsqualität sind qualifizierte Mitarbeiter. Als Akademisches Lehrkrankenhaus der TU Dresden bildet das Klinikum Medizinstudenten aus. In der eigenen Medizinischen Berufsfachschule erlernen über 600 Auszubildende einen Pflege- oder medizinischen Assistenzberuf.

In enger Zusammenarbeit mit dem Städtischen Krankenhaus Dresden-Neustadt gewährleisten wir eine qualitativ hochwertige Versorgung aller Bürger in Dresden und der Region. Modernste Medizin und ein sicherer Platz, um wieder gesund zu werden - das sind die Städtischen Kliniken Dresden.

Die Kliniken des Krankenhauses befinden sich zum Teil in vollsanierten historischen Altbauten oder aber in hochmodernen neuen Gebäuden, umgeben von einem parkähnlichen Gelände in zentraler Stadtlage.

Schwerpunkte in unserem Leistungsspektrum sind im Bereich der internistischen Erkrankungen die kardiovaskuläre Medizin, die Rheumatologie und die Gastroenterologie, im Bereich der chirurgischen Versorgung die Bauchchirurgie, die Gefäßchirurgie und die Unfallchirurgie sowie die Fachkliniken für Orthopädie, Urologie, Frauenheilkunde, HNO-Erkrankungen und Augenheilkunde. Von herausragender Bedeutung ist für uns die interdisziplinäre Zusammenarbeit, die in den zertifizierten Zentren für Brustkrebs, Prostatakrebs und Gefäßmedizin praktiziert wird.

 

 

 

 

 

DFSP_Siegel_Sachsen_2015