Patientenseminar für Patienten mit Bluthochdruck am 18. Mai 2016


Städtisches Klinikum Dresden-Friedrichstadt, Friedrichstr. 41, 01067 Dresden
II. Medizinische Klinik

Thema:1. Patientenschulung
Was ist Bluthochdruck?, Wann spricht man von Bluthochdruck? Was sind die Folgen eines unbehandelten Bluthochdrucks?
Termin: 18. Mai 2016, 14.00 Uhr
Ort:Städtisches Klinikum Dresden-Friedrichstadt, II. Med. Klinik, Haus R, 4. Etage,
Konferenzraum (Zimmer 4.01), mittleren Fahrstuhl benutzen
Information:  II. Medizinische Klinik, Ines Petzold
Telefon: + 49 351 480-1479
E-Mail:

 

 

Patientenseminar für Patienten mit Bluthochdruck am 25. Mai 2016


Städtisches Klinikum Dresden-Friedrichstadt, Friedrichstr. 41, 01067 Dresden
II. Medizinische Klinik

Thema:2. Patientenschulung
Blutdruckmessung mit Stethoskop, Welche Möglichkeiten, den Blutdruck zu bekämpfen gibt es? Folgen der Ernährungsgewohnheiten, Hat Übergewicht und Bluthochdruck einen Bezug zueinander?
Termin: 25. Mai 2016, 14.00 Uhr
Ort:Städtisches Klinikum Dresden-Friedrichstadt, II. Med. Klinik, Haus R, 4. Etage,
Konferenzraum (Zimmer 4.01), mittleren Fahrstuhl benutzen
Information:  II. Medizinische Klinik, Ines Petzold
Telefon: + 49 351 480-1479
E-Mail:

 

 

Selbsthilfegruppe Bluthochdruck der DHL am 30. Mai 2016


Städtisches Klinikum Dresden-Friedrichstadt, Friedrichstr. 41, 01067 Dresden
II. Medizinische Klinik

Wissenschaftl. Leitung: Reha-Zentrum
Thema:Regelmäßige Wasseranwendungen tragen zur sinnvollen Ergänzung zur Blutdrucktherapie bei.
Wie gestaltet man mit Hilfsmitteln den Badumbau
Termin: 30. Mai 2016, 15.30 Uhr
Ort:Städtisches Klinikum Dresden-Friedrichstadt, II. Med. Klinik, Haus R, 4. Etage,
Konferenzraum (Zimmer 4.01), mittleren Fahrstuhl benutzen
Information:  II. Medizinische Klinik, Ines Petzold
Telefon: + 49 351 480-1479
Handy: + 49176 543 11 222
Teilnahmegebühr: keine
E-Mail:

 

 

Patientenseminar für Patienten mit Bluthochdruck am 01. Juni 2016


Städtisches Klinikum Dresden-Friedrichstadt, Friedrichstr. 41, 01067 Dresden
II. Medizinische Klinik

Thema:3. Patientenschulung
Blutdrucksenkung durch kochsalzbewusste Ernährung mit anschließender Mineralwasserverkostung, natürliche Blutdrucksenker, Aromatherapie und welche Homöopathischen Mittel kann man anwenden.
Termin: 01. Juni 2016, 14.00 Uhr
Ort:Städtisches Klinikum Dresden-Friedrichstadt, II. Med. Klinik, Haus R, 4. Etage,
Konferenzraum (Zimmer 4.01), mittleren Fahrstuhl benutzen
Information:  II. Medizinische Klinik, Ines Petzold
Telefon: + 49 351 480-1479
E-Mail:

 

 

Patientenseminar für Patienten mit Bluthochdruck am 07. Juni 2016


Städtisches Klinikum Dresden-Friedrichstadt, Friedrichstr. 41, 01067 Dresden
II. Medizinische Klinik

Thema:4. Patientenschulung
Wann ist eine medikamentöse Therapie notwendig?, Wie regulieren die verschiedenen Blutdruckmedikamente den Blutdruck? Wie kann man Nebenwirkungen vermeiden?, Welche Behandlungsmethoden gibt es noch?
Termin: 07. Juni 2016, 14.00 Uhr
Ort:Städtisches Klinikum Dresden-Friedrichstadt, II. Med. Klinik, Haus R, 4. Etage,
Konferenzraum (Zimmer 4.01), mittleren Fahrstuhl benutzen
Information:  II. Medizinische Klinik, Ines Petzold
Telefon: + 49 351 480-1479
E-Mail:

 

 

Selbsthilfegruppe Bluthochdruck der DHL am 27. Juni 2016


Städtisches Klinikum Dresden-Friedrichstadt, Friedrichstr. 41, 01067 Dresden
II. Medizinische Klinik

Wissenschaftl. Leitung: Dr.med. A. Poch
Thema:Welchen Druck und wie viel Flüssigkeit braucht die Niere bei Bluthochdruck
Termin: 27. Juni 2016, 15.30 Uhr
Ort:Städtisches Klinikum Dresden-Friedrichstadt, II. Med. Klinik, Haus R, 4. Etage,
Konferenzraum (Zimmer 4.01), mittleren Fahrstuhl benutzen
Information:  II. Medizinische Klinik, Ines Petzold
Telefon: + 49 351 480-1479
Handy: + 49176 543 11 222
Teilnahmegebühr: keine
E-Mail:

 

 

Selbsthilfegruppe Bluthochdruck der DHL am 26. September 2016


Städtisches Klinikum Dresden-Friedrichstadt, Friedrichstr. 41, 01067 Dresden
II. Medizinische Klinik

Wissenschaftl. Leitung: OA Dr.med. V. Hanisch
Thema:Wiederbelebung – Neue Richtlinien mit Demonstration
Termin: 26. September 2016, 15.30 Uhr
Ort:Städtisches Klinikum Dresden-Friedrichstadt, II. Med. Klinik, Haus R, 4. Etage,
Konferenzraum (Zimmer 4.01), mittleren Fahrstuhl benutzen
Information:  II. Medizinische Klinik, Ines Petzold
Telefon: + 49 351 480-1479
Handy: + 49176 543 11 222
Teilnahmegebühr: keine
E-Mail:

 

 

Selbsthilfegruppe Bluthochdruck der DHL am 24. Oktober 2016


Städtisches Klinikum Dresden-Friedrichstadt, Friedrichstr. 41, 01067 Dresden
II. Medizinische Klinik

Wissenschaftl. Leitung: Frau Stoll
Thema:Rund um den Lavendel
Termin: 24. Oktober 2016, 15.30 Uhr
Ort:Städtisches Klinikum Dresden-Friedrichstadt, II. Med. Klinik, Haus R, 4. Etage,
Konferenzraum (Zimmer 4.01), mittleren Fahrstuhl benutzen
Information:  II. Medizinische Klinik, Ines Petzold
Telefon: + 49 351 480-1479
Handy: + 49176 543 11 222
Teilnahmegebühr: keine
E-Mail:

 

 

Selbsthilfegruppe Bluthochdruck der DHL am 28. November 2016


Städtisches Klinikum Dresden-Friedrichstadt, Friedrichstr. 41, 01067 Dresden
II. Medizinische Klinik

Wissenschaftl. Leitung: OA Dr.med. H. Palisch
Thema:Bluthochdruck und seine Tücken - Demenzerkrankung
Termin: 28. November 2016, 15.30 Uhr
Ort:Städtisches Klinikum Dresden-Friedrichstadt, II. Med. Klinik, Haus R, 4. Etage,
Konferenzraum (Zimmer 4.01), mittleren Fahrstuhl benutzen
Information:  II. Medizinische Klinik, Ines Petzold
Telefon: + 49 351 480-1479
Handy: + 49176 543 11 222
Teilnahmegebühr: keine
E-Mail:

 

 

Selbsthilfegruppe Bluthochdruck der DHL am 12. Dezember 2016


Städtisches Klinikum Dresden-Friedrichstadt, Friedrichstr. 41, 01067 Dresden
II. Medizinische Klinik

Wissenschaftl. Leitung: Ines Petzold
Thema:Jahresausklang mit Stollen und Verkostung mitgebrachter Plätzchen und Anschließenden Blutdruck-Quiz
Termin: 12. Dezember 2016, 15.30 Uhr
Ort:Städtisches Klinikum Dresden-Friedrichstadt, II. Med. Klinik, Haus R, 4. Etage,
Konferenzraum (Zimmer 4.01), mittleren Fahrstuhl benutzen
Information:  II. Medizinische Klinik, Ines Petzold
Telefon: + 49 351 480-1479
Handy: + 49176 543 11 222
Teilnahmegebühr: keine
E-Mail: