Leistungsspektrum

Das operative Profil der Klinik für Gefäßchirurgie schließt alle konventionellen und minimalinvasiven Eingriffe ein. Schwerpunkte sind Eingriffe bei Aneurysmen der Brust- und Bauchaorta, Operationen an den hirnversorgenden Arterien sowie bei Durchblutungsstörungen der unteren Extremität. Dabei können alle gängigen endovasculären Verfahren eingesetzt werden. Auch die Behandlung venöser Erkrankungen, insbesondere das Krampfaderleiden mit seinen Komplikationen (Unterschenkelgeschwür), gehören zu den Schwerpunkten der Klinik. Ein weiteres Hauptgebiet ist die Anlage von Dialysezugängen (av-Fistel).

  • Operationen und Stentimplantationen bei arteriellen Aneurysmen im Brustkorb und im Bauchraum
  • Rekonstruktion bei arteriellen Durchblutungsstörungen der Becken- und Beingefäße, der Hals- und Armgefäße sowie der Eingeweidearterien
  • Anlage von Dialyseshunts bei chronischer Niereninsuffizienz
  • Operationen (einschließlich endoskopischer Verfahren) bei Krampfaderleiden und deren Komplikationen
  • Katheterdilatation an Arterien bei kurzstreckigen Einengungen sowie kombiniert: Dilatation und Operation
  • Notoperationen: akute Verschlüsse, Perforationen oder Verletzungen aller Gefäße
  • ambulante Operationen
  • Klinikambulanz, Termine nach Vereinbarung